Partizipation

Ein elementarer Bestandteil des GBS-Konzeptes der Rudolf-Ballin-Stiftung ist die Mitbestimmung von Kindern und Eltern in der Prozessentwicklung.

Mit Beginn des Ganztagschulbetriebes im August 2013 wird an der Schule Windmühlenweg Partizipation der Eltern in Form eines GBS Elternausschusses umgesetzt. In diesem Ausschuss sitzen Elternvertreter der Gruppen, die den GBS-Prozess mit ihren Ideen, Kompetenzen und ihrem Engagement begleiten und mitbestimmen.
Mit ihrer/ihrem Vorsitzenden und ihrer/seiner Stellvertretung können die Eltern auch auf Bezirks- und Landesebene (BEA- bzw. LEA-Vertretung) Einfluss auf die Entwicklung der GBS nehmen.

Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 gibt es den Ganztagsausschuss, in dem neben pädagogischem Personal und Leitungen auch Eltern vertreten sind. Hier werden unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche zum Ausdruck gebracht sowie neue Ideen oder Anregungen diskutiert. Die GBS-Entwicklung wird dadurch nachhaltig aktiv mitgestaltet.

Auf Seiten der Kinder wurden bereits im 1. Schulhalbjahr sogenannte Kindervertreter in den einzelnen Gruppen gewählt, die die Interessen, Wünsche und Belange der Kinder ihrer Gruppe in regelmäßigem Austausch mit den pädagogischen Kräften der Rudolf-Ballin-Stiftung weitergeben und damit den Nachmittag mitgestalten können.